Rückstände von Tee beseitigen

Rückstände von Tee und Kaffee:

Besonders Tee und einige Kaffeesorten enthalten eine Vielzahl von ätherischen und fetten Ölen. Koffein und Alkaloide. Diese Mixtur bildet beim erhitzen einen zähflüssigen Schleier der alles um-schließt was mit ihm in Berührung kommt. Die Spuren von Tee und Kaffee lassen sich nicht mit üb-lichen Spül- oder Reinigungsmitteln reinigen. Weitläufig herrscht die Meinung, dass sich die Glasur „verändert“ und die Fremdstoffe in die Glasur eingedrungen sind. Das ist nicht richtig, die Fremdstof-fe bleiben auf der Oberfläche. Diese farblichen Veränderungen sind keine Fehler im Porzellan, alle Rückstände lassen sich vollständig entfernen. Ein altes Hausrezept ist eine Brausetablette „Kukident Prothesenreiniger“ in diesem Gefäß auflösen lassen. Diese Methode funktioniert in 80 % der Fälle.

In Ländern mit ausgeprägter Teekultur lernt man, dass die Teekannen oder Tassen niemals gespült werden. Mikrobiologisch sind die Rückstände von chemischen Spülmitteln weitaus gefährlicher, als die optischen Rückstände von Thein, Fetten und Ölen.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.