Zubereitung ostfriesichen Tees

Mit dem Sahnelöffel wird jetzt die Sahneschicht von der ausgestellten Milch abgeschöft und vorsichtig auf den Tee gelegt. Weiße Wulkjes bilden sich auf der Oberfläche. Und nun kann man den Tee genießen.

Teegebäck

Hier einige Rezepte für typische ostfriesische Kuchen:
Die Teezeit, - "Teetied" - wurde zur rituellen Gewohnheit, das "Elfürtje" war am Vormittag, der "15-Uhr-Tee" am Nachmittag ein fester Treffpunkt der Eheleute oder der ganzen Familie.
Dabei haben die Ostfriesen nicht immer Tee getrunken. Früher war er einfach zu teuer oder auch noch nicht bekannt genug. Im 18. und auch noch in weiten Teilen des 19. Jahrhunderts war das wichtigste Getränk das Bier, das selber gebraut werden konnte oder aus einer der nahegelegenen Kneipen geholt wurde.
Mit Grünem Tee abnehmen. Hier erfahren Sie wie Sie mit grünem Tee besonders gut abnehmen können.

Herstellung von Tee

Es gibt eine Vielzahl von Tees auf der Welt, jeder bringt seinen typischen Charakter mit. Der Geschmack des Tees kann von blumig, weich bis kräftig, herb variieren. Wie bei einem guten Wein sind hierbei nicht nur die Teepflanze selbst ein Faktor sondern auch die Anbaubedingungen, zum Beispiel die Lage des Anbaugebiets sowie die dort herrschenden Boden- und Klimaverhältnisse.
Wann und Wie ein Teeblatt verarbeitet wird ist Ausschlaggebend dafür welcher Tee entsteht. Am häufigsten werden die Teeblätter zu Schwarztee und Grüntee verarbeitet.

Das ist die typische Teetied

Eine Friesische Teetied ist am schönsten, wenn man dabei Gesellschaft hat und in Ruhe schnacken kann. Wo der Tee Zelebriert wird, beginnt die Gemütlichkeit. Deshalb ist es in Friesland üblich einem Gast eine Tasse Tee anzubieten.